Mein Profil

Diana Walther
selbst 2-fache Hundebesitzerin
mit beurkundeter Ausbildung zur Hundetrainerin
bei Clarissa v. Reinhardt (siehe Foto)

Seit meiner Kindheit dreht sich bei mir alles um den Hund.
Mit 16 Jahren bekam ich meinen ersten Hund Snoopie, einen Cocker Spaniel aus dem Tierheim.

Snoopie war eine richtige Herausforderung für die ganze Familie.
Anfangs stellte er unseren ganzen Tagesablauf um und auch sonst fehlte es uns nicht an Aufregung mit ihm.
1993 wurde unsere Tochter Melissa geboren und unser Tagesablauf änderte sich erneut. Snoopie hatte seine Beschützerrolle entdeckt, so dass Kind und Hund ein Herz und eine Seele wurden.
Leider ist Snoopie schon lange nicht mehr unter uns - vergessen werden wir ihn nie.

„Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht“, war und ist mein Motto. Nach unserem Cocker Spaniel kam Cindy, eine familienfreundliche und wachsame Hovawart Hündin aus einer DDR-Zucht, in unsere Familie.

Dass ein Hovawart kein Hund für Anfänger ist und auch sonst einen hohen Beschützer- und Bewacherinstinkt , mit vollkommen anderen genetischen Anlagen hat, als andere Rassen , davon wussten wir damals noch nichts.

Mit 1,5 Jahren war aus unseren niedlichen Welpen eine erwachsener Hund geworden. Zwei aufrüttelnde Zwischenfälle mit nicht sozialisierten Hündinnen, zeigten unser Unwissen und die zum Teil falsche Erziehung. Cindy war gegenüber anderen gleichgeschlechtlichen Hunden aggressiv.

Aus der Not heraus, besuchte ich einen „Schäferhundplatz“ um das fehlende Grundwissen aufzuholen.
Dort sagte man mir „Hovawart das ist doch kein Hund, der ist nur mit Gewalt zu erziehen, Mädel der ist nichts für Dich!“ Warum wurde mir nicht erklärt. Nach nur wenigen Stunden brach ich das Training ab. Die Methoden, mit welchen Hunde dort abgerichtet wurden, wollte ich meinem Hund nicht an tun.

Zwei weitere Hundeschulen, die Anfangs seriös erschienen, folgten. Als aber auch deren Latein am Ende war ist die Kettenwürgehalsung und das Stromhalsband der Weisheit letzter Schluss gewesen.

Auch hier brach ich das Training ab und schränkte mich und meinen Hund im Außenkontakt und beim Spazieren gehen extrem ein.

Das Thema Hundeschule war für mich erledigt.
Als ich in einer Zeitschrift von einer Trainerin am Chiemsee gelesen hatte die genau so arbeitet, wie ich es mir immer vorgestellt habe. Bei unserem ersten Telefonat wusste ich gleich - diesmal ist es richtig, ich bin endlich angekommen.
Als ich mir das Konzept von Clarissa von Reinhard angeeignet hatte, war mir klar, dass wir hier im Vogtland auch die animal-learn Trainingsmethoden von Clarissa anwenden müssen und der Entschluss, die Ausbildung zur Hundetrainerin zu machen stand fest.

Bei Clarissa von Reinhard, einer der erfolgreichsten Hundetrainerin in Deutschland, absolvierte ich von 2005 bis 2007 erfolgreich meine Ausbildung.

Während meiner Ausbildungszeit wurde mir bewusst, dass es große Defizite im Wissen um die Eigenarten und Verhaltensweisen unserer Hunde gibt.
Ich hörte zum ersten Mal etwas über Beschwichtigungssignale die eigentlich jeder Hundebesitzer wissen sollte.

Meine Hunde Cindy (damals 8 Jahre) und Angie (3 Jahre) waren meine „Übungshunde“. Ich werde den schönsten Augenblick meiner Ausbildung nie vergessen - Cindy schaute mich bei einem Kommandoaufbau an und mit Ihren Augen sagte sie mir, „endlich kannst du mir verständlich sagen was Du von mir willst“.
Nun wusste ich es genau, dieses Training ist richtig und meine Hunde danken es mir.

Seit 2006 komme ich mit der mobilen Hundeschule zu meinen Kunden und arbeite mit Mensch und Hund an der Verbesserung der Kommunikation und Erziehung.

 

Clarissa v. Reinhardt

Diana Walther mit Clarissa v. Reinhardt

Snoopy und Melissa

Snoopy und Melissa

Hovawart-Hündinnen Angie & Cindy

Hovawart-Hündinnen Angie & Cindy

Freilauf